Konditionen

Eine Therapie- oder Beratungsstunde (ca. 50 Minuten) kostet 70.-Euro. Die erste Sitzung kann ich Ihnen zu einem ermäßigten Preis von 50.- anbieten.

Familientherapeutische Sitzungen dauern 60 – 90 Minuten und werden grundsätzlich im Co-Therapeutenteam durchgeführt. Mein Co-Therapeut ist Jens Gerdes (Diplom-Sozialpädagoge, Systemischer Therapeut, Psychodramapraktiker, Mediator). Über die Kosten informiere ich Sie gerne telefonisch oder per e-Mail. Ausnahmen (d.h. Arbeit mit nur einer Therapeutin) sind möglich.

Üblicherweise beträgt der zeitliche Abstand zwischen den Sitzungen 14 Tage. Dies lässt sich jedoch nach Ihren Bedürfnissen sowie Ihren und meinen zeitlichen Kapazitäten auch anders gestalten. Falls Sie einen Termin absagen, bitte ich Sie, dies spätestens 36 Stunden vorher zu tun. Ansonsten muss ich Ihnen die Zeit leider in Rechnung stellen.

Systemische Aufstellungen kosten 120.- Euro bei einer eigenen Aufstellung. Darin enthalten sind:

  • ein ca. 30minütiges Vorgespräch an einem separaten Termin zur Anliegensklärung
  • vor der Aufstellung: Einstimmung auf die Gruppe, Erläuterung der Methode und Klärung offener Fragen, Eingangsmeditation zur besseren Fokussierung auf die eigene Wahrnehmung
  • Aufstellung in einer Gruppe (Dauer ca. 90 – 120 Minuten)
  • nach der Aufstellung: Nachbesprechung, Reflektion des Geschehens, Auffangen von möglicherweise auftretenden Irritationen bei einzelnen Gruppenmitgliedern durch die Aufstellungsleiterin (z.B. Probleme beim Verlassen der Rolle, Auftreten intensiver Emotionen)

Die Stellvertreter_innen zahlen für die Teilnahme an der Aufstellung einen Betrag von 20.- Euro.

Es gibt folgende Finanzierungsmöglichkeiten:

Selbstzahler

Meiner Erfahrung nach spricht einiges dafür, die Kosten für eine Psychotherapie selbst zu tragen, wenn es finanziell machbar ist – allein schon aus dem Grund: wer gutes Geld für etwas bezahlt, der will auch etwas davon haben und ist mit ganzem Herzen dabei. So kann in vergleichsweise kurzer Zeit vieles bewirkt und verändert werden. Falls Sie gerne zu mir kommen möchten und sich auf Grund der anfallenden Kosten unsicher sind, sprechen Sie mich bitte darauf an. Wir versuchen dann gemeinsam eine passende Lösung zu finden.

Coaching bzw. psychologische Beratung wird generell nicht von den Krankenkassen übernommen.

Kostenübernahme durch das Jugendamt (Familientherapie)

Wenn Sie familiäre Probleme haben, die Ihre Kinder betreffen, dann gibt es die Möglichkeit, sich damit an Ihr zuständiges Jugendamt zu wenden und die Übernahme von Kosten für eine Familientherapie zu beantragen. Dies kann, muss aber nicht bewilligt werden. Durch das Jugendamt finanzierte Therapien finden entweder in den Räumen eines Trägers der Kinder- und Jugendhilfe oder bei den Familien zu Hause statt. Ich arbeite mit verschiedenen Berliner Trägern zusammen, deren Räumlichkeiten im Falle einer Kostenübernahme durch das Jugendamt genutzt werden können. Näheres hierzu teile ich Ihnen gerne unverbindlich telefonisch mit.

Heilpraktiker-Zusatzversicherungen für Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen

Viele Kassen bieten zusätzlich zur Grundversorgung Zusatzversicherungen für bestimmte Leistungsbereiche an. So haben Sie die Möglichkeit, eine Zusatzversicherung für Heilpraktikerleistungen abzuschließen. Diese gibt es zum Teil zu monatlichen Beiträgen unter zehn Euro. Heilpraktikerkosten werden je nach Vertragsbedingungen zu 60 – 80% übernommen, wenn Sie die Rechnungen bei Ihrer Versicherung einreichen. Sie gehen also in Vorkasse und bekommen die Kosten dann erstattet. Die Kassen setzen einen Höchstbeitrag für die Erstattung fest, der je nach Vertrag unterschiedlich ausfällt. Falls Sie vor Beginn Ihrer Therapie eine Zusatzversicherung abschließen möchten und hierzu Fragen offen sind, kontaktieren Sie mich gern unverbindlich.